• Verdreite Verwandschaft

    1985 - Buernkomödie in dree Törns
  • Familie Pingel

    1972 - Eine herzerfrischende, plattdeutsche Aufführung in Delfshausen
  • Das weer een Schuss in de Büx!

    2008 - "Een schuss in de Büx" begeistert das Publikum in Delfshausen
  • Piepen foer de Peer

    1976 - Den Lachmuskeln die Sporen geben
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Dienstag, 22 August 2006 00:00

2006 Fahrradtour

geschrieben von 

oder

Tour de Ammerfries

 

Die Speelkoppel trifft sich morgens um 09:30 Uhr diesmal nicht bei Bäcker Decker,

sondern bei Bäcker Stührenberg in Hahn-Lehmden.

Dort wurde erst einmal ein Gläschen Prosecco getrunken.

Um 9:45 Uhr begann die Tortour de Ammerfries. Eigentlich erst mal nur Ammer, denn wir radelten ja noch im Ammerland.

Aber das sollte sich schnell ändern. Nach einer kurzen Verschnaufpause,

krüddelten wir auch schon durch das schön warme Friesland.

Gegen Mittag konnten wir uns endlich abkühlen und

durften auch lecker was essen, Hartmut Brunken sei dank.

... und schon ging es endlich wieder los. Die Stadt zwischen Wald und Meer wartete noch auf uns.

Wir besuchten das SPIJÖÖK in Varel.

Das erste Museum für Kuriositäten und Seemannslegenden; direkt am Vareler Hafen.

Zu den Exponaten, die es dort zu sehen gibt, gehört auch das russische Atomtauchboot Schutka. Welches im Rahmen

eines Kompensationsgeschäftes auf dem U-Boot-Flohmarkt in Wladiwostok gegen einen gebrauchten VW-Golf II

und zwei Flaschen Wodka in den Besitz des Museums überging.

Wenn Ihr zum SPIJÖÖK wollt, dann klickt auf den Hai.

Nach dem die Führung des Museums zu ende war, setzten wir uns noch zu einen Bier zusammen

und erholten uns von den Mythen und Seemannslegenden.

Ein großes Dankeschön geht an die Organisatoren Annica und Klaus!!!

Gelesen 2615 mal Letzte Änderung am Freitag, 22 August 2014 17:27

Bildergalerie

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Suche

Termine

Keine Termine